Архив сайта
Май 2018 (6)
Апрель 2018 (10)
Март 2018 (10)
Февраль 2018 (11)
Январь 2018 (12)
Декабрь 2017 (30)
Календарь
«    Ноябрь 2018    »
ПнВтСрЧтПтСбВс
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
ГОЛОСОВАНИЕ НА САЙТЕ
Какая страна, на Ваш взгляд, примет больше беженцев-черкесов из Сирии?
Российская Федерация
Соединенные Штаты Америки
Ни та, ни другая
СМС-помощь


Аслан Шаззо на сервере Стихи.ру

01 May 2010 – 21:40 - Natpress



28.04.2010/Köln: Der Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Cem Özdemir stattete wegen den anstehenden NRW-Landtagswahlen am 9. Mai, den Kölner Landtagskandidaten der Grünen am 28. April in Köln einen Besuch ab, um diese bei ihrem Wahlkampf vor Ort zu unterstützen. In diesem Rahmen besuchte Cem Özdemir auch das tscherkessische Netzwerk Circassian Network (CN), dass sich aus diversen tscherkessischen Akademikern und Fachleuten verschiedenster Bereiche zusammenstellt, die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind.

Der von CN organisierte Empfang wurde neben Cem Özdemir auch vom Landesvorsitzenden der Grünen Arndt Klocke und dem Kölner Landtagskandidaten der Grünen Arif Ünal bereichert. Der erfolgreiche Empfang, der durch Arif Ünal initiiert wurde, fand sehr großen Anklang bei allen CN-Mitgliedern sowie allen geladenen Gästen.

CN setzt sich für die Erhaltung der tscherkessischen Kultur ein, strebt gleichsam eine Vertiefung der interkulturellen Zusammenarbeit an und fördert die Integration der in Deutschland und in Europa lebenden Tscherkessen. In Anlehnung an dieses Leitbild von CN unterstrich Özdemir "Mein Vater ist Tscherkesse. Zusammen waren wir in der Urheimat der Tscherkessen in der Adygea Republik im Kaukasus. Ich will meinen Beitrag dazu leisten, dass diese faszinierende Kultur nicht vom Erdboden verschwindet, sondern wie andere vom Aussterben bedrohte Zivilisationen eine Zukunft hat."

Arif Ünal, der bei der kommenden Landtagswahl als Direktkandidat in der Landesliste sowie für den Kölner Wahlkreis VI kandidiert, bedankte sich in seiner Rede bei CN, dass man innerhalb kürzester Zeit einen derart erfolgreichen und schönen Empfang organisieren konnte. Arif Ünal unterstrich, dass dieses Zusammentreffen für ihn persönlich einen hohen Stellenwert geniesst. “Köln ist eine multikulturelle, bunte und vielfältige Stadt. Dass die etwas unbekannte Farbfacette der Tscherkessen in Köln am heutigen Tage auf Cem Özdemir treffen, beudeutet für mich eine Menge. Ich bedanke mich bei Cem Özdemir und bei CN für die tatkräftige Unterstützung bei meinem Wahlkampf”, so Ünal. Arif Ünal wies nochmal deutlich darauf hin, dass die anstehende Landtagswahl in NRW am 9. Mai 2010 nicht nur für NRW sondern auch für ganz Deutschland von immenser Bedeutung ist. Arif Ünal wird sich aktiv in der Migrationspolitik dafür einsetzen, dass alle Bürger mit Migrationshintergrund, politisch, sozial als auch kulturell die gleichen Rechte innehalten, die Einbürgerung in die deutsche Staatsbürgerschaft erleichtert wird, die doppelte Staatsbürgerschaft anerkannt, die Restriktionen für Familienzusammenführungen aufgehoben und eine grundlegende Änderung des Bildungssystems herbeigeführt wird. Um alle diese Ziel zu ereichen, forderte Arif Ünal alle Wähler auf für die Grünen zu votieren.

Der Vorstandsvorsitzende von CN Bilal Edis, war überaus erfreut diesen wichtigen Empfang als Gastgeber zu halten: “Eines unserer Hauptziele ist es, eine Kommunikationsplatform für verschiedenste Personen aus Politik, Wirtschaft und Kultur zu schaffen und die gemeinsamen Interessen zu stärken.”

Pressekontakt:

Bilgehan Yildiz, Circassian Network stlv. Vorstandsvorsitzende

E-mail: bilgehan_yildiz@gmx.de

Tel.: 0221 – 2994712

Fax: 0221 – 29994729


Circassian Network (CN) wurde Anfang März 2009 in Köln gegründet und setzt sich für die Erhaltung der jahrtausend Jahre alten tscherkessischen Kultur, die Vertiefung der interkulturellen Zusammenarbeit sowie die Integration tscherkessischer Migranten in Deutschland und Europa ein. CN bündelt Synergien, vermittelt europaweit Kontakte und Dienstleistungen, steht Verbänden, Unternehmen etc. beratend zur Seite und organisiert interkulturelle Veranstaltungen.

Das Netzwerk setzt sich zusammen aus diversen tscherkessischen Akademikern und Fachleuten verschiedenster Bereiche, die sich ehrenamtlich engagieren und in Deutschland geboren und aufgewachsen sind. Unsere Wurzeln reichen jedoch von Europa, dem panarabischen Raum sowie der Türkei bis in den Kaukasus hinein.

www.circassian-network.com


Опубликовал administrator, 1-05-2009, 17:44. Просмотров: 1931
Другие новости по теме: